Behandlung von Stoffmöbeln

Wie bei den Kunstfasermöbeln ist auch hier das Staubsaugen die schonenste Methode ihr Möbelstück in Schuss zu halten. Deshalb empfiehlt es sich, soweit es möglich ist, auf andere Reiniger zu verzichten.

Denn meist werden Polsterstoffe, wie Wolle, Seide als auch andere Mischgewebe schon während der Produktion dünn mit Chemikalien beschichtet. Der Stoff wird so wasserabweisend und sorgt dafür, dass die Flecken nur auf der Oberfläche bleiben und nicht ins Gewebe eindringen können.

Dies kann man leicht an einer unauffälligen Stelle mit Hilfe von einem Wassertropfen testen. Bleibt der Tropfen auf dem Gewebe und dringt nicht ein, so ist das Gewebe vorab schon bearbeitet worden. Bei nicht präparierten Bezügen sollten Sie keine Experimente wagen und den Polsterstoff lieber gleich zur Reinigung bringen.

Nächster Putztipp: Pfeil blau rechts  Gartenmöbel richtig säubern